Digitale Urinanalyse: Kneipenspiel pee.win erobert mit Sensortechnik und Spaßfaktor Heidelberger Herrentoiletten

Heidelberg, 16.01.2017 – Das Peelytics-Team ruft zur pee.win Challenge: Gäste ausgewählter Heidelberger Lokale (aktuell Vater Rhein, Destille, Thanner) können neuerdings an sensorbestückten Urinalen zum Wettbewerb im Wasserlassen antreten. Via Sensortechnik und Smartphone-App – erhältlich für iOS und Android – wird der ausdauerndste Urinstrahl ermittelt. Dem stolzen pee.winner winken Ruhm, Ehre und mit etwas Glück ein Freibier, dem Lokalbetreiber steigerbarer Getränkeabsatz und verbesserte Hygiene auf der Herrentoilette. 

Mit dem launigen Kneipenspiel pee.win evaluieren die vier IT-Spezialisten Dirk Dorsch, Tilman Boller, Christian Hass und Dr. Matthias Berning ihr Geschäftsmodell zum digitalen Urintest, das einen ernsthaften wissenschaftlichen Ansatz verfolgt. Die Beta-Testphase wird das Ökosystem aus Sensor, mobiler Applikation und Serversystem auf Herz und Nieren prüfen und außerdem zeigen, ob die Gesellschaft für den digitalen Urintest mittels Sensor und App bereit ist. Dieser soll bei entsprechend weiterentwickelter Sensortechnik zur Früherkennung von Krankheiten eingesetzt werden, indem medizinisch relevante Parameter wie zum Beispiel pH-Wert, Glykose, Protein- und Kreatinbestandteile gemessen und ausgewertet werden. An einem Sensor, der sich für die Heimtoilette sowie für weibliche Nutzer eignet, wird noch gearbeitet.

Zur Ausarbeitung des Geschäftsmodells erhielten die 4 Spezialisten Seed Funding und wurden vom Arbeitgeber Heidelberg Mobil International GmbH für sechs Monate freigestellt. „Als innovationsfreudiges Unternehmen sind wir natürlich sehr daran interessiert, in den Bereichen Mobile Health und Internet of Things neue Entwicklungen anzustoßen. Heidelberg als international renommierter Medizin-Standort ist für die Vertiefung der Expertise die perfekte Umgebung“, findet Geschäftsführer Dr. Matthias Jöst.

Weitere Informationen:

Mehr zu Peelytics und pee.win bei Tilman Boller unter +49 151 / 53871802.

 

Ansprechpartner Heidelberg Mobil:

Dr. Matthias Jöst

+49 6221 / 4299 - 300

Verwandte Artikel