Karriere bei uns

Thomas Vogel – Junior Software Developer

Background

Was hast Du vor Deiner Zeit bei Heidelberg Mobil gemacht?

Ich habe zunächst in Tübingen Medieninformatik auf Bachelor studiert und im Anschluss ein Masterstudium in Informatik in Freiburg absolviert. Nach meinem Masterabschluss bin ich direkt bei Heidelberg Mobil als Junior Software Developer eingestiegen.

Aktuelle Tätigkeit

Was ist Deine Rolle bei Heidelberg Mobil und wie können wir uns einen typischen Arbeitstag vorstellen?

In meiner Funktion als Android-Software-Developer entwickle und schreibe ich den Quelltext für Android-Applikationen. Mit Hilfe von Jira arbeite ich Aufgabenpakete in Form von Tickets ab. Fest zu meinem Arbeitsalltag gehört auch Scrum. Die täglichen Stand-ups und wöchentlichen Refinement-Meetings bringen alle im Team auf denselben Stand. Gemeinsam stellt man fest, wo noch Schwierigkeiten liegen und was schon erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Mit KollegInnen essen zu gehen und zu kickern gehört auf jeden Fall auch zum Arbeitsalltag! 

Was schätzt Du an Deiner Arbeit?

Man hat in seinen Projekten sehr viel Eigenständigkeit und Eigenverantwortung – das ist für mich ein Vertrauensbeweis und zeigt mir, dass ich meine Arbeit richtig mache. Außerdem schätze ich das offene und kollegiale Verhältnis im Team. Ich weiß, dass ich mich bei Fragen jederzeit an meine KollegInnen wenden kann. Grundsätzlich gefällt mir an meinem Beruf als Software-Entwickler die kreative Seite. Hier ist Problemlösungskompetenz gefragt.

Was hast Du für Dich mitgenommen, seit Du bei Heidelberg Mobil bist?

Die Hochschule hat mir einen guten Überblick über die Informatik gegeben sowie die grundlegende Basis gängiger Programmiersprachen vermittelt. Das Expertenwissen und die konkretere Anwendung bei der Lösung von Problemen habe ich mir bei Heidelberg Mobil aufgebaut.

Welche Software, Apps und/oder Tools sind bei Deiner täglichen Arbeit unentbehrlich?

Wir nutzen als Entwicklungsumgebung IntelliJ, Android Studio, aber auch Eclipse und Netbeans. Als Versionierungssysteme verwenden wir Git, seltener SVN. Für Tickets und Kommunikation nutzen wir Jira und Confluence.

Was ist Dein Steckenpferd?

Was ich gut und gerne mache, ist es, zu konstruieren. Mir macht es Spaß, aus einem Problem heraus eine Struktur zu entwickeln, die effizient und wartbar bzw. weiterverwendbar ist.

Sonstiges

Was würdest Du Interessierten mit auf den Weg geben, die eine Karriere bei Heidelberg Mobil anstreben?

Interessierte sollten Lernwilligkeit, Teamfähigkeit und Passion für den jeweiligen Tätigkeitsbereich mitbringen. Die Bereitschaft, sich auch in fremde Fachgebiete und Branchen hineinzudenken, ist ebenfalls wichtig.